Guido Kurtz
Guido Kurtz

Vom Arbeitgeber gekündigt – was kann ich tun?

Sie haben von Ihrem Arbeitgeber eine Kündigung erhalten? Das ist ein schwerer Schock, bedroht der Verlust des Arbeitsplatzes doch häufig die gesellschaftliche und finanzielle Existenz.

Dem Impuls, das „erst einmal verdauen“ zu wollen, sollten Sie sich allerdings nicht hingeben:

Es laufen wichtige Fristen, Sie müssen rechtzeitig handeln!

 

Wir beraten im Arbeitsrecht
 

Dabei ist es zunächst einmal unerheblich, ob das Ziel ist, weiter in dem Betrieb beschäftigt zu werden oder ob Sie ohnehin eine andere Tätigkeit aufnehmen wollen. Denn auch wenn Sie das Arbeitsverhältnis beenden wollen, kann es sich lohnen, etwa über eine Abfindung mit dem ehemaligen Arbeitgeber zu verhandeln.

 

3 Wochen Klagefrist

Nach Erhalt der Kündigung haben Sie exakt drei Wochen Zeit, eine sog. Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht zu erheben. Das ist der einzige Weg, sich gegen die Kündigung zur Wehr zu setzen.

Drei Wochen vergehen schnell.
Schalten Sie frühzeitig einen Rechtsbeistand ein.

 

Ist die Kündigung angreifbar?

Ihr Anwalt wird mit Ihnen zusammen prüfen, ob die Kündigung angreifbar ist. Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses unterliegt zahlreichen formellen und materiellen Voraussetzungen. Neben den gesetzlichen Regelungen gibt es eine Vielzahl gerichtlicher Entscheidungen, die die Voraussetzungen im Einzelfall konkretisiert haben. 

Viele Kündigungen sind angreifbar,
weil die gesetzlichen Voraussetzungen nicht vorliegen!

 

Es ist für Arbeitgeber häufig gar nicht einfach, einen Arbeitnehmer wirksam zu kündigen. Hierin liegt häufig der Verhandlungsspielraum für Sie als Arbeitnehmer, im Rahmen einer Kündigungsschutzklage ein für Sie günstiges Ergebnis zu erzielen.

 

Mehr dazu unter Arbeitsrecht

Kriterien sind etwa:

- Schriftform der Kündigung eingehalten?
- Wurde der Betriebsrat gehört?
- Ist die Kündigungsfrist eingehalten worden?
- Liegt ein legitimer Kündigungsgrund vor?
- Sind die Bestimmungen des Kündigungsschutzgesetzes beachtet worden?
- Sind die besonderen Regeln für Schwangere und Mütter beachtet worden?
- Sind die angegebenen betrieblichen Gründe nur vorgeschoben?
- Gab es im Vorfeld (ausreichende) Abmahnungen?

 

Meldung bei der Agentur für Arbeit

Weil dies häufig von Arbeitnehmern übersehen wird und dann zu erheblichen Nachteilen bei der Auszahlung von Arbeitslosengeld führt, sei dies hier aufgeführt: Nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber sind Sie verpflichtet, sich binnen drei Tagen bei der Agentur für Arbeit zu melden. 

Achtung Sperrzeit
Meldung bei der Agentur für Arbeit erforderlich!

 

Schalten Sie Ihren Spezialisten im Arbeitsrecht ein

Wenn Sie eine Kündigung erhalten haben, sollten Sie keine Zeit verlieren und sich mit unseren Rechtsanwälten beraten. Nur mit qualifizierter Unterstützung an Ihrer Seite können die weiteren Schritte abgewogen werden. 

Wir beraten Sie gern zu den Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage und klären selbstverständlich umfassend über das Kostenrisiko auf.

 

Kontaktieren Sie uns – gerne telefonisch oder per E-Mail:

Tel:      06128 488 46 0
Mail:    post@anwalttaunusstein.de

 

Ihr Team der Rechtsanwälte Kurtz & Lynen

 

Mehr im Bereich Arbeitsrecht

zurück zur Übersicht

Weitere Schwerpunktgebiete unserer Kanzlei

Kontakt

So erreichen Sie uns

Rechtsanwälte

Heidrun und Guido Kurtz (GbR, Sozietät) in Bürogemeinschaft mit
Michael Lynen (Einzelanwalt) in Bürogemeinschaft zur Sozietät
Martin Kurtz (Einzelanwalt) in Bürogemeinschaft zur Sozietät

Hauptsitz

Aarstraße 143 - 145
65232 Taunusstein
Telefon: +49 (6128) 48846-0
Telefax: +49 (6128) 48846-15

Zweigstelle Wiesbaden

Mainzer Straße 82 - 92
65189 Wiesbaden

Termine nach Vereinbarung

E-Mail: post@anwalttaunusstein.de

So finden Sie zu uns

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Damit bin ich einverstanden